Das Gesünder-Wohnen-Telefon 04183-77 35 301

Probenahme von Schimmelpilzen aus der Raumluft - Kultivierung auf Nährmedien

23/06/2020 in 65527 Niedernhausen

Beginn: 16.00
Ende: 18.00
Veranstaltungsort: H+ Hotel Wiesbaden-Niedernhausen, Zum Grauen Stein 1, 65527 Niedernhausen, unterste Ebene der Tiefgarage
Kosten:

Für die Teilnahme am Ringversuch wird ein Betrag von 390.- € netto zuzüglich 19 % MwSt. erhoben. Dieser Kostenbeitrag versteht sich pauschal für eine Teilnahme. 

Teilnahmebedingungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Ringversuch ist die vorherige verbindliche Anmeldung bis zum 01.06.2020. Neben der eigenen Probenahmeeinrichtung sind mitzubringen ein Stativ und eine Schreibunterlage. Wird für die Probenahmeeinrichtung 230 V benötigt, ist eine eigene Kabeltrommel erforderlich.

Ablauf

Für die Durchführung des Ringversuches ist es wichtig, dass sich alle Teilnehmer um 16 Uhr in der untersten Ebene der Tiefgarage einfinden, damit der Ringversuch pünktlich und zeitgleich um 16:30 Uhr beginnen kann. Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmernummer. Mit dieser Nummer bekommt der Teilnehmer seinen Messplatz zugewiesen sowie die DG18 Nährböden. Die Proben und die Ergebnisse werden anonym unter dieser Teilnehmernummer als Probennummer verwaltet. Der VDB-Ringversuch startet mit allen Teilnehmern zeitgleich.

 


Wir haben uns entschlossen eine Probenvergleichsmessung zur Probennahme von Schimmelpilzen aus der Raumluftproben anzubieten, da viele Sachverständige diesen Wunsch geäußert haben. Auch sind wir dem vielfachen Wunsch nachgekommen, den VDB-Ringversuch wieder mit der Pilztagung zu kombinieren. Wir bieten daher am Tag vor der 24. Pilztagung in Wiesbaden-Niedernhausen die Probenvergleichsmessungen für die Probenahme an.

Ziel der VDB-Probenvergleichsmessung zur Probenahme von Schimmelpilzen aus der Raumluft ist, Baubiologen und Sachverständigen die Möglichkeit zu geben, die Qualität ihrer Probenahme zu kontrollieren und die für eine Zertifizierung oder Akkreditierung notwendige Teilnahme an Ringversuchen nachweisen zu können.

Bei dem angebotenen Ringversuch liegt der Fokus auf der Probenahme, nicht auf der Auswertung. Dieser Ringversuch dient somit ausschließlich der Qualitätssicherung der Probenahme. Die Proben werden daher auch von einem Labor (Umweltmykologie GmbH, Berlin) ausgewertet, um den Anteil des Laborfehlers zu minimieren.

Hinweis: Das Vergleichslabor wird hierbei nicht als Labor angesehen, das den wahren Wert ermittelt, sondern als ein Labor, das die Schwankungen des Verfahrens darstellen soll.

Alle Teilnehmer am Ringversuch erhalten eine Teilnahmebestätigung sowie eine anonymisierte Auswertung aller Ergebnisse zur eigenen Qualitätssicherung.

Für die Impaktion werden jeweils Doppelproben mit zwei verschiedenen Volumina (50 l / 200 l) auf DG18 entsprechend DIN ISO 16000-18 (2012) gezogen. Die DG-18 (90 mm Standard Pet-rischalen) werden zum Ringversuch gestellt.

Eine Probenahme auf Objektträger ist nicht vorgesehen.

Hinweis: Sollten sich mind. 10 Interessenten für die Probenahme auf Gelatinefilter (8 cm Filter von Satorius) finden, werden wir zusätzlich zur direkten Impaktion auf Nährmedien einen Ringversuch auf Gelatinefilter anbieten. Die Kosten betragen neben der Grundgebühr für die Teilnahme am Ringversuch die zusätzlichen Kosten für die Laboranalytik und die benötigten Gelatinefilter von Satorius.

 


Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Versandkosten

Versandkosten innerhalb Deutschlands:

Versandkosten innerhalb der EU:

Versandkosten ausserhalb der EU: